Gili Islands Lombok – time.to.relax.

Nach einer mehr als turbulenten 3 stündigen Anreise per Speedboot erreichten wir Gili Trawangan und unsere Füße fühlten das erste Mal Lombok Sand. Es war grau und verregnet. Vollbepackt machten wir uns zu Fuß auf den Weg zu unserer Unterkunft. Wir wollten keine Pferdekutsche in Anspruch nehmen, da wir das nicht gut finden und auch nicht fördern werden. Eine viertel Stunde später hatten wir unser Ziel (das Ko-Ko-Mo Resort) erreicht.

Die Strände auf Gili Trawangan sind wirklich wunderschön, vor allem der Abschnitt an unserem Resort hat uns wirklich super gefallen.

 

Traumstrand Ko-Ko-Mo Resort

 

ABER: Es gibt ein riesen Problem auf den Gili Inseln, welches wir nicht tot schweigen können!!!

MÜLL – überall Berge von Müll – einfach so an den Wegrändern und im Landesinneren. Klar, auch auf Bali gibt es definitiv ein ernstzunehmendes Müllproblem aber so etwas hatten wir bis dato noch nie gesehen. Wir wissen nicht seit wann die Situation so ausgeufert ist, uns hat nur gewundert, dass trotz längerer Recherche im Internet keine Beiträge darüber zu finden waren. Wir hatten das Gefühl, der Müll schien die Einheimischen nicht zu stören bzw. hatten diese sich aus Kostengründen mit der Situation abgefunden. Deshalb appellieren wir an Jeden, bitte denkt an unsere Umwelt und schmeißt euren Müll nicht einfach in den nächst gelegenen Busch. Wenn die Menschheit so weitermacht, wird auch dieses Inselparadies nicht mehr lang in der Form existieren!

Von diesem Problem abgesehen sind die Gili Inseln wirklich wunderschön – einfach bestens geeignet um nach einer Rundreise die Füße hochzulegen und das erlebte Revue passieren zu lassen. Die Aktivitäten auf den Gilis halten sich in Grenzen: sonnen, schlafen, essen, schnorcheln, tauchen und Rad fahren sind die Hauptbeschäftigungen des Tages.

Gili Trawangan ist als Partyinsel bekannt. Wir finden, sie ist ebenso für Ruhesuchende geeignet. Wir suchten uns eine Unterkunft etwas weiter von dem Trubel entfernt, so konnten wir ungestört relaxen und waren in 10 Minuten mitten im Geschehen. Am Abend wird gegenüber vom Pier auf einem großen Platz der Nachtmarkt aufgebaut und es gibt zahlreiche indonesische Leckereien zum probieren. Die Preise sind günstiger als in den Restaurants, jedoch trotzdem recht teuer für einen Nachtmarkt. Wir waren jeden Abend dort und mit etwas handeln bekommst du ein leckeres Essen aus vielen Komponenten zu einem guten Preis (umgerechnet ca. 2 €).

Es verkehren täglich Publik Boote zu den anderen beiden Inseln Meno und Air. Allerdings nur 2 mal am Tag. Für 35.000,00 IDR kannst du in einem etwas überfüllten Publikboot die Insel wechseln (was aber kein Problem ist, da die Überfahrt nur ein paar Minuten dauert). Ebenso besteht die Möglichkeit mit einem Speedboot zu fahren, was aber deutlich teurer ist (ca. 80.000,00 IDR p. P.). Gili Meno umrundeten wir in 3 Stunden zu Fuß. Es gibt sehr schöne Flecken auf der Insel. Wir kamen unter anderem an einer Schildkrötenaufzuchtstation vorbei. Uns ist aufgefallen, dass auf Meno deutlich weniger Müll in den Büschen lag als auf Trawangan, was sicher daran liegt, dass sich weitaus weniger Touristen auf der Insel aufhalten. Generell geht es auf Gili Meno sehr ruhig zu. Für unseren Geschmack etwas zu ruhig. Für einen Tagesauflug war es aber genau richtig.

 

Ombak Sunset Swing Gili Trawangan

 

Wir haben das tolle Wetter, die schönen Strände und die Atmosphäre sehr genossen und sind tiefenentspannt abgereist.

Fazit: Die Gili Inseln sind definitiv einen Besuch wert. Die Strände sind wunderschön und die lockere Atmosphäre ist toll um nach einer Rundreise mal richtig zu entspannen. Gili Trawangan kann auch anders als Partyinsel! Es kommt auf die Lage des Hotels/Hostels an. Wichtig ist auch hier die Preise zu verhandeln, denn die sind keinesfalls fair (egal ob essen, Fahrradverleih, Bootstour etc.)!

Sunset at Gili Trawangan
Lombok

 

Drohnenbild Gili Trawangan

 

Hier könnt ihr unser Drohnenvideo zu den Gili Inseln sehen:)

httpss://www.youtube.com/watch?v=auspOZM5VCI

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*