Hotel Review Pondok Sari – Bali, Pemuteran

Das Pondok Sari Hotel befindet sich an der Hauptstraße von Pemuteran. Die Hotelanlage besticht durch einen ganz wunderbaren, urigen balinesischen Stil, der sich durch die Verarbeitung von alten Holzschnitzereien auszeichnet.

Wir waren in einem Deluxe Bungalow untergebracht. Die Einrichtung war komplett aus Holz, viele der Schnitzereien über 200 Jahre alt. Alle Zimmer verfügen über ein Open Air Badezimmer, was uns besonders gut gefallen hat. Morgens kurz nach Sonnenaufgang im freien unter der Dusche zu stehen und den Tierstimmen zu lauschen ist einfach unbezahlbar. Die gesamte Anlage ist sehr weitläufig, in viele tropische Pflanzen eingebettet und es duftet wunderbar nach Frangipaniblüten.

Pondok Sari Anlage

 

Der kleine Pool ist in einen Seerosenteich integriert und obwohl wir nicht die größten Pool -Fans sind, dieser hat uns überaus gut gefallen. Zum Restaurant gehören gemütliche Holzlodges, in denen man ganz ungestört zu zweit sein kann. Das fanden wir toll. Dein Frühstück kannst du am Strand, in den Lodges oder im Restaurant einnehmen. Die Auswahl ist nicht so riesig aber es findet sich für Jeden etwas und es gibt zu jedem Essen einen frischen leckeren Smoothie und Tee oder Kaffee.

Pool Pondok Sari

 

Der Strandabschnitt ist sehr schön und das künstlich angelegte Biorock Riff ist absolut sehenswert. Hierbei wurden Stahlkonstruktionen und Skulpturen im Meerwasser versenkt und mit Strom angeleitet. Dadurch bildet sich eine Kruste aus den Salzen des Meerwassers an der Oberfläche und Korallen können sich ansiedeln. Das künstliche Riff entwickelt sich prächtig und beherbergt eine Vielzahl an Meeresbewohnern. Man kann direkt vom Strand aus mit dem schnorcheln beginnen (Wir haben wieder unsere tolle *Easybreath Schnorchelmaske* dabei gehabt).

Im Hotel befindet sich auch die Tauchbasis von Werner Lau, so sind die meisten Hotelgäste wegen des Schnorchelns oder Tauchens vor Ort. Kleiner Minuspunkt ist der gelegentlich angeschwemmte Plastikmüll im Meerwasser. Das passiert wenn die Strömung stark ist. An einem der 4 Tage war das leider auch bei uns der Fall. Am nächsten Tag war alles wieder in Ordnung.

Das Pondok Sari verfügt über ein Spa mit vielen Angeboten zu noch akzeptablen Preisen. Für eine 1 stündige balinesische Ganzkörpermassage zahlt man umgerechnet ca. 14 €. Es ist natürlich teurer als in den zahlreichen Spa’s, die man an den Straßen findet, dafür war das Ambiente wirklich toll. Der Spa-Bereich befindet sich direkt an einem Lotusteich und man hört das Wasser vor sich hin plätschern – wirklich sehr schön. Nach der Behandlung gibt es noch einen Drink und im Anschluss kannst du den Tag mit einer Tasse Jasmin Tee in einer der vielen Holzlodges ausklingen lassen. Eventuell bekommst du dabei sogar noch tierischen Besuch – die Geckos werden abends aktiv und schauen gern mal was die Touris so auf ihren Tellern haben 😉

In den Bungalows treiben sie auch ihr Unwesen, es gibt sogar richtig große Exemplare (bis zu 35 cm), die Tokee‘s, die können mit ihrem sehr lauten Ruf für ein paar Schlafunterbrechungen sorgen;) Man gewöhnt sich recht schnell an die neuen Buddys und sie futtern ganz artig das Ungeziefer weg. Außerdem sind sie hübsch anzusehen. Unsere Challange war es, den flinken Gecko vor unsere *Spiegelreflexkamera* zu bekommen. Nach 10 Tagen hat es geklappt;) Tadaaa hier ist der Süße:

Gecko Bali

 

Ach ja, wir waren beim Hotel stehen geblieben. Wir können das Pondok Sari guten Gewissens weiter empfehlen. Es ist ein super schöner Ort um die Seele baumeln zu lassen und in die balinesische Kultur einzutauchen. Das Biorock Riff ist eine tolle Sache und es ist super interessant zu beobachten, wie das Projekt von den Meerestieren angenommen wird.

 

httpss://www.youtube.com/watch?v=KVQ-KcHyvEo&feature=youtu.be

 

 

 

One thought on “Hotel Review Pondok Sari – Bali, Pemuteran

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*