Ubud, Bali – 8 geniale Tipps

 In diesem Artikel findest du die besten 8 (Ausflugs-) Tipps für Ubud

1 . Sacred Monkey Forest, Ubud – die Affen sind los

Die kleinen frechen Makaken haben eine anziehende Wirkung auf Touristen. Die Besucherzahlen des Monkey Forest sprechen für sich. Wenn du dich bereits im Zentrum von Ubud aufhältst, kannst du dich zu Fuß auf den Weg machen. Einziges Hindernis sind die vielen Fußgänger und Rollerfahrer. Bereits einige hundert Meter vor dem Eingang des Affenwaldes treiben die Makaken ihr Unwesen. Sie springen auf den Dächern der Läden herum und halten neugierig Ausschau nach etwas Essbarem. Du solltest spätestens jetzt dein Essen im Rucksack verstauen und deine Sonnenbrille in Sicherheit bringen. Vor den Affen ist nichts sicher 😉

Der Eintritt für Erwachsene kostet 50.000 Rp. (entspricht ca. 3,42 €). Nicht nur die Affen sind sehenswert, sondern der ganze Wald. Ihn umgibt eine magische Aura. Übergroße Dämonen Figuren aus Stein, sowie eine von Affen bewohnte Tempelanlage bringen ein Stück Hinduismus in den Dschungel. Die Vegetation ist wunderschön und lädt zum verweilen ein. Fotografieren ist mitunter durch die Lichtverhältnisse etwas schwierig. Wir waren am frühen Abend im Sacred Monkey Forest, da war es recht dunkel, dafür aber auch nicht so überfüllt.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Aus sicherer Entfernung zu den Makaken sind uns mit der Spiegelreflexkamera ein paar schöne Momentaufnahmen gelungen. Prinzipiell kannst du die Affen im Monkey Forest füttern. Gegen eine kleine Gebühr gibt es Futter für die Tiere zu kaufen (Nüsse und Bananen). Die Affen springen dann an dir hoch um sich die  Bananen zu schnappen. Wir sind keine Freunde von solchen Aktionen, zumal die Affen auch Überträger von Tollwut sein können.

 

 

2 . Restaurant Tipps Ubud & Umgebung

Nachdem wir in Pemuteran nur aus der typisch balinesischen Küche wählen konnten, waren die Restaurants in Ubud eine willkommene Abwechslung. Nach 6 Tagen Gado –Gado und Nasi Goreng freuten wir uns riesig, mal etwas anderes zu probieren. Besonders für Vegetarier und Veganer ist Ubud ein Glücksgriff. Im Seeds of Life Restaurant schlemmten wir uns durch die Speisekarte und waren mehr als begeistert. In der oberen Etage des Restaurants kannst du auf Sitzkissen auf dem Boden dein Essen in ganz gechillter Umgebung einnehmen. Die Smoothies waren eine wahre Geschmacksexplosion. Wenn du auf außergewöhnliches, roh-veganes Essen stehst, dann schau doch mal im Seeds of Life vorbei.

 

Seeds of Life, Ubud

 

Clear Café, Ubud

Jl. Hanoman, Ubud 80571, Indonesien

Das Clear Café ist mit Abstand das stilvollste Restaurant, was wir je gesehen haben. Durch eine runde Eingangstür, die uns an den Film „Der Hobbit“ erinnert, gelangst du in das Restaurant. Der Innenbereich ist sehr geschmackvoll mit vielen Pflanzen und Naturmaterialien gestaltet. Das schöne Ambiente hat aber auch seinen Preis.

Oasis Yoga N Cafe

Br Penestanan Kaja, Ubud 80571, Indonesien

Das Oasis Yoga N Cafe haben wir durch Zufall entdeckt, da es an einem wunderschönen Weg entlang der Reisterrassen liegt. Es gibt eine tolle Auswahl an gesunden Gerichten. Ich habe hier die leckersten Reisnudeln (mit Spinat) meines Lebens gegessen. Das kleine Restaurant hat jede Menge Charme und wartet nur darauf, dich von seinen leckeren Speisen zu überzeugen. Das Preis-Leistungsverhältnis ist hier top. Nach einer Stärkung kannst du gleich die Gelegenheit nutzen und dir die schöne Umgebung genauer anschauen. Einfach am Restaurant vorbei immer geradeaus weiter laufen und die Natur genießen.

 

3. Einen entspannten Tag im Spa verbringen

In Ubud gibt es eine Menge guter Spa-Einrichtungen, in denen du wunderbar abschalten und relaxen kannst. Besonders schön sind die Spas mit Blick auf die Reisterrassen. Das wohl bekannteste und daher auch sehr frühzeitig ausgebuchte Spa ist das Karsa Spa. Die Einrichtung ist traumhaft schön und die verschiedenen Wellness-Pakete klingen vielversprechend. Wir kamen leider selbst nicht in den Genuss, denn als wir eine Woche vorher einen Termin vereinbaren wollten, war bereits alles ausgebucht. Daher empfehlen wir dir rechtzeitig zu buchen.

Ein Spa, welches wir selbst besucht haben und dir zu 100 % weiterempfehlen können, ist das Sinar Natural Body Healing & Spa.

Es werden die verschiedensten Wellness Anwendungen und sehr ansprechende Pakete für Paare angeboten. Wir entschieden uns für 2,5 stündiges Treatment, bestehend aus einer Kräuter-Öl-Massage, einem Blütenbad und einer Gesichtsbehandlung und es war rundum sehr gelungen. Zur Begrüßung wurde uns ein Tee gereicht. Die verwendeten Produkte, welche auch käuflich erworben werden können, duften himmlisch gut. Die 2,5 Stunden vergingen wie im Flug. Ich hätte dort den ganzen Tag verbringen können. Nach der Behandlung fühlst du dich ganz sicher genau wie wir damals, wie neu geboren. Das Spa liegt etwas außerhalb vom Zentrum. Das Gebäude befindet sich inmitten der Reisterrassen und wirkt von außen betrachtet recht unscheinbar. Du erreichst es am einfachsten mit einem eigenen Roller.

Adresse: Jl. Bangkiang Sidem, Keliki, Tegallalang, Kabupaten Gianyar, Bali 80561, Indonesien

Ubud Wellness im Sinar Spa
Ubud, Sinar Spa Blütenbad

 

4. Tanzaufführung in Ubud oder näherer Umgebung

Barong Dance Bali

 

In Ubud kommst du kaum an einer typisch balinesische Tanzaufführung (Barong & Legong Dance) vorbei. Die Darsteller geben sich  viel Mühe bei der Vorführung. Wir haben den Tanz allerdings etwas außerhalb von Ubud angeschaut und durften sogar einen Blick hinter die Kulissen werfen.

5. Reisterrassen von Tegalalang

Die stufig angelegten, leuchtend grünen Reisterrassen üben große Faszination auf uns aus. Sie sind nicht nur wunderschön anzusehen, sondern auch von großer existentieller Bedeutung für die Balinesen. Viele verdienen in ihrem harten Job als Reisbauer ihren Lebensunterhalt (der schwindend gering ist) und darüber hinaus ist Reis das Grundnahrungsmittel auf der Insel. An den Rändern der Reisfelder befinden sich zahlreiche Schreine, die mit Opfergaben bestückt, der Fruchtbarkeitsgöttin Dewi Sri gewidmet sind. Mit den Opfergaben bitten die Balinesen um eine ertragreiche Ernte. Umgangssprachlich wird die Fruchtbarkeitsgöttin auch Reisgöttin genannt.

Auch bei den anderen selbst gebastelten Opfergaben, die du überall auf Bali sehen kannst, fügen die Balinesen einige Körner Reis hinzu, um eine gute Ernte zu erbitten.

Ca. 12 km nördlich von Ubud befinden sich die Reisterrassen von Tegalalang. Bereits einige hundert Meter zuvor reihen sich Verkaufsstände aneinander. Die Reisterrassen sind schon lang kein Geheimtipp mehr und werden täglich von hunderten Menschen besucht. Da liegt es auf der Hand, dass Händler sich in dieser Gegend bevorzugt ansiedeln. Gegen einen geringen Eintritt kannst du die Reisterrassen von Tegalalang passieren. Es geht sehr touristisch zu und es kann schon einmal eng werden auf den schmalen Wegen. Reisbauern stellen sich als Fotomotiv zur Verfügung, wenn du ihnen eine kleine Spende übergibst. Auf Grund der Tatsache, dass diese Menschen in sehr ärmlichen Verhältnissen leben, haben auch wir eine Spende überreicht. Mit unserer Kamera und Drohne sind uns tolle Aufnahmen gelungen. Wir besuchten Tegalalang gegen 16:00 Uhr und glücklicherweise wurde es mit der Zeit etwas ruhiger. Die meisten Touristen kommen am frühen Nachmittag!

Reisterrassen Tegalalang, Bali

 

Tegalalang Bali

 

6. Elefantenhöhle Goa Gajah

Die Elefantenhöhle ist ein beliebtes Ausflugsziel in der Nähe von Ubud (ca. 5 km entfernt). Die Anlage ist relativ klein und somit schnell besichtigt. Auf dem Weg zur Elefantenhöhle, die übrigens nichts mit einem Elefanten gemeinsam hat, kommst du an 2 großen Badebecken mit Quellnymphen vorbei. Für die Balinesen war bzw. ist es heiliges Wasser und die rituelle Waschung findet in getrennten Becken für Frauen und Männer statt.

Das eigentliche Highlight ist eine übergroße Dämonenfratze, durch deren Schlund du den Eingang der Höhle betrittst. Im Inneren der t-förmigen Höhle befindet sich eine Ganesha Statue ( Ganesha ist eine von Shiva gezeugte Gottheit – der Gott des Haushaltes. Ganesha gilt als besonders intelligent, weise und ist Sinnbild von Bildung). Die Götter-Trinität aus Brahma (Schöpfer), Vishnu (Bewahrer) und Shiva (Zerstörer) findest du hier ebenfalls.

Eingang Goa Gajah

 

Wir hatten Glück und durften die Anlage während eines Tempelfestes besuchen, somit war alles geschmückt. Sowohl im Außenbereich als auch im Inneren waren zahlreiche Gabentische mit Opfergaben aufgebaut. Vor der Höhle befanden sich zwei große Figuren, der Barong (verkörpert das Gute) und Shiva (Zerstörer – verkörpert das Böse). Gemeinsam stellen sie eine Balance her – das Yin und Yang.

Tempelfest Bali – Shiva (links im Bild), Barong (rechts im Bild)

 

Die Tempelanlage hat täglich von 08:00 Uhr bis 18:00 Uhr geöffnet und der Eintrittspreis liegt bei 15.000 Rupiah. Auch hier ist das Tragen eines Sarongs Pflicht.

7. Unbekannte Reisfelder in Ubud erkunden

Keine Frage, die bekannten Reisterrassen wie Tegalalang oder Jatiluwih haben ihren Reiz, doch manchmal tut es gut, auf unbekannteren Wegen die Schönheit der Natur für sich allein zu genießen. Die Reisfelder nach dem Yoga House haben uns am besten gefallen. Touristen haben wir nur sehr wenige gesehen. Ein schmaler Weg, der von Fußgängern und Roller-Fahrern genutzt wird, ist links und rechts von saftig grünen Reisfeldern gesäumt. Außerdem gibt es in der Gegend ein paar nette Restaurants, die vorwiegend gesunde vegetarische und vegane Speisen anbieten. Am besten erreichst du die Gegend mit dem Roller.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

8. Campuhan Ridge Walk, Ubud – einer der schönsten Wanderwege

Der Campuhan Ridge Walk ist schon längst kein Geheimtipp mehr. Der Wanderweg zählt dennoch zu den schönsten in Ubud. Besonders beliebt ist der Campuhan Ridge Walk bei Touristen und Einheimischen kurz vor Sonnenuntergang, wenn das Licht wärmer wird und der Himmel sich nach Sonnenuntergang mit Glück in bunten Farben zeigt. Dementsprechend voll wird es auf dem schmalen Weg. Wenn du vor zeitigem Aufstehen nicht zurückschreckst und die Einsamkeit genießen willst, ist die Zeit kurz vor Sonnenaufgang perfekt für dich.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

One thought on “Ubud, Bali – 8 geniale Tipps

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*